Velibra auf einen Blick

Erstes verschreibungsfähiges Online-Therapie-Programm mit dauerhafter Zulassung

In Studie erwiesene Wirksamkeit*

Zuzahlungsfrei für Patienten

Niederschwellig und ohne Wartezeit

Velibra verschreiben

Indikationen
F40.01 Agoraphobie mit Panikstörung
F40.1 Soziale Phobien
F41.0 Panikstörung
F41.1 Generalisierte Angststörung

velibra auf Rezeptvorlage Muster 16 eintragen

Pharmazentralnummer (PZN) 16879359

Abrechnung über GOP 01470 (auch rückwirkend)

Verordnungsdauer 90 Tage

WIRKSAMKEIT – WISSENSCHAFTLICH ERWIESEN

Eine 2017 veröffentlichte Studie mit 139 Teilnehmern zeigte, dass Patienten, die zusätzlich zur üblichen hausärztlichen Therapie velibra erhielten, nach neun Wochen signifikant geringere Angst- und depressive Beschwerden hatten. Die positiven Effekte von velibra waren auch nach sechs Monaten noch nachweisbar. 45% der Patienten mit generalisierter Angststörung erfüllten nach Nutzung von velibra nicht mehr die diagnostischen Kriterien für diese Diagnose. In allen Indikationsgruppen führte velibra durchschnittlich zu einem signifikanten Rückgang der Angstsymptomatik*.

WIE FUNKTIONIERT VELIBRA?

velibra ist ein Online-Programm, welches Patienten in Eigennutzung von zu Hause aus auf ihrem internetfähigen Endgerät nutzen. Es weist eine Haupt- und mehrere unterstützende Nebenfunktionen auf. Die Hauptfunktion besteht in einem dynamischen Dialog, dessen weiterer Verlauf von der Antwort des Patienten abhängt. Es entsteht ein individueller Flow.

Zweckbestimmung

velibra ist dafür bestimmt, therapeutische Techniken und Übungen anzubieten, die auf evidenzbasierten psychologisch-psychotherapeutischen Therapieverfahren beruhen und die für Patienten mit Symptomen einer Generalisierten Angststörung, einer Panikstörung mit oder ohne Agoraphobie oder einer Sozialen Angststörung geeignet sind, sie beim Management ihrer Ängste zu unterstützen. velibra ist zur eigenständigen Nutzung in Ergänzung zur üblichen Versorgung von Patienten bestimmt, die mindestens 18 Jahre alt sind. Das Programm kann für die Dauer von 180 Tagen genutzt werden. velibra ist weder dafür bestimmt, Behandlungen durch einen Leistungserbringer im Gesundheitswesen zu ersetzen noch dafür bestimmt, Informationen für diagnostische oder therapeutische Entscheidungen zu liefern. Die Verordnungsdauer von velibra beträgt 90 Tage. Eine Verlängerung um weitere 90 Tage ist nach erneuter Verordnung möglich. NICHT angewendet werden sollte das Programm bei psychotischen Erkrankungen.

QUELLEN FÜR DIE IN VELIBRA UMGESETZTEN MEDIZINISCHEN INHALTE

Quellen anzeigen


*Berger T, Urech A, Krieger T et al. Effects of a transdiagnostic unguided Internet intervention (‘velibra’) for anxiety disorders in primary care: results of a randomized controlled trial. Psychol Med. 2017 Jan;47(1):67-80.

Sie haben einen Testzugang erhalten?

Registrieren

Hier geht es zur Patientenseite.

Patientenseite