certificate icon

Nachgewiesen wirksam

Die Wirksamkeit des Online-Programms wurde durch eine wissenschaftliche Studie1 bestätigt.

Die Wirksamkeit des Online-Programms wurde durch eine wissenschaftliche Studie1 bestätigt.

ministry of health icon

Komplett kostenlos

Sie erhalten velibra auf Rezept und zahlen selbst nichts. Ihre Krankenkasse übernimmt die gesamten Kosten.

Sie erhalten velibra auf Rezept und zahlen selbst nichts. Ihre Krankenkasse übernimmt die gesamten Kosten.

data protection icon

Besonders sicher

Wir schützen Ihre persönlichen Daten und behandeln alle Angaben vertraulich. Sie können sich auch mit einem Pseudonym anmelden.

Wir schützen Ihre persönlichen Daten und behandeln alle Angaben vertraulich. Sie können sich auch mit einem Pseudonym anmelden.

Sie haben einen Freischaltcode von Ihrer Krankenkasse erhalten und möchten Ihren Zugang zu velibra aktivieren? Dann können Sie hier direkt loslegen.
Sie haben bereits einen Zugang zu velibra, den Sie verlängern möchten? Hier finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen.

Was ist velibra?

Lassen Sie Ihr Leben nicht von der Angst kontrollieren

Sie haben es verdient, Ihr Leben wieder unbeschwert zu genießen. velibra unterstützt Sie dabei, Ihre Angstgefühle in den Griff zu bekommen. Das Online-Programm velibra ist dabei Ihr digitaler Begleiter.

Sie fragen sich, ob ein Online-Programm wirklich helfen kann, mit Ihrer Angst und Panik besser umzugehen? Die Antwort lautet: Ja. Denn die Wirksamkeit von velibra wurde in einer wissenschaftlichen Studie1 belegt.

Von Ärzt*innen und Psychotherapeut*innen entwickelt, nutzt das Online-Programm die Ansätze der kognitiven Verhaltenstherapie, um Ihnen zu helfen, besser mit Ihren Ängsten zu leben.

Ihre Vorteile: Sie haben keinerlei Kosten, erhalten Ihre Online-Therapie auf Rezept und können das Programm ganz bequem von zu Hause aus nutzen.

Stiftung Wartentest ist überzeugt von velibra

Stiftung Warentest hat 9 Online-Programme und Apps getestet , die bei Angststörungen und Panikattacken zum Einsatz kommen.

Das Ergebnis: Die digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) velibra erhält von Stiftung Warentest das Testurteil „gut“

velibra kann mit einem stimmigen Konzept und vielen Hintergrundinformationen beeindrucken und motiviert die Nutzer*innen immer weiter am Ball zu bleiben. Doch besonders die wissenschaftlich bestätigte Wirksamkeit hat Stiftung Warentest überzeugt: In einer Studie wurde bestätigt, dass velibra nachweislich dazu beiträgt, dass Nutzer*innen ihre Panikstörung, Agoraphobie oder sozialer Phobie besser in den Griff bekommen.

Haben Sie weitere Fragen? Dann werfen Sie doch einmal einen Blick in unsere FAQs.

Wie funktioniert velibra?

  • Screenshot: Eigene Ängste besser kennenlernen.

    velibra hilft Ihnen, Ihre Ängste und Sorgen besser zu managen.

  • Screenshot: Audio - Auswirkung von Angst und Anspannung auf Leben.

    Jederzeit und überall – mit dem Computer, Smartphone oder Tablet.

  • Screenshot: Übersicht Inhalte velibra

    Das Online-Programm bietet Ihnen vielfältige Informationen und hält Übungen für Sie bereit.

  • Screenshot: Mädchen hat Angst

    velibra stellt Ihnen außerdem Fragen zu Ihrer Situation sowie Ihren Ängsten und Sorgen

  • Screenshot: Verunsicherung im Büro

    Aus vorgegebenen Antwortmöglichkeiten wählen Sie diejenige aus, die am besten zu Ihrer Situation passt.

  • Screenshot: Diagnose Generalisierte Angststörung

    So lernt velibra Sie mit jedem virtuellen Gespräch besser kennen und es entsteht ein Dialog.

  • Screenshot: Pause von Online-Programm velibra machen

    Dieser Dialog bestimmt den individuellen Verlauf Ihrer Online-Therapie.

  • Screenshot: Was ist Angst? Ängste verstehen.

    Lassen Sie Ihr Leben nicht von der Angst kontrollieren.

  • Screenshot: Probleme lösen - Sorgen verschwinden.

    Sie haben es verdient, Ihr Leben wieder unbeschwert zu genießen.

So erhalten Sie velibra

velibra ist Ihr Online-Begleiter, der Sie dabei unterstützt, besser mit Ihren Ängsten umzugehen. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten für das Programm. Denn diese übernimmt Ihre Krankenkasse. velibra zu erhalten, ist ganz einfach:

Ihr Arzt stellt Ihnen ein Rezept aus.

Download Info-Blatt für Ihren Arzt/Therapeuten

Alternativ kann velibra auch online über Ärzte der Teleclinic verschrieben werden.

Verschreibung über Teleclinic anfragen

Leiten Sie das Rezept an Ihre Krankenkasse weiter. (digital oder postalisch)

Ihre Krankenkasse schickt Ihnen einen Freischaltcode. (16-stellig)

Geben Sie den Freischaltcode hier ein und starten Sie direkt.

Sie können velibra 90 Tage lang verwenden.

Für die empfohlene Nutzungsdauer von 180 Tagen, lassen Sie sich velibra ein zweites Mal verschreiben.

Sind noch Fragen?

Möchten Sie velibra als privat versicherte Person nutzen? Kein Problem.

Hier finden Sie alle nötigen Informationen zum Download.

Kostenvoranschlag herunterladen

Unser Team steht Ihnen bei allen Anliegen rund um velibra jederzeit gerne zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns

Bei uns sind Ihre Daten sicher

velibra entspricht der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Persönliche Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Daten werden auf sicheren Servern in Deutschland gelagert. velibra verfügt über keine kostenpflichtigen Zusatzfunktionen oder Erweiterungen, die separat hinzugekauft werden müssen.

Informationen für Ärzt*innen und Psychotherapeut*innen

Alles was Sie über die Einsatzmöglichkeiten von velibra wissen müssen.

Zweckbestimmung

velibra ist dafür bestimmt, therapeutische Techniken und Übungen anzubieten, die auf evidenzbasierten psychologisch-psychotherapeutischen Therapieverfahren beruhen und die für Patienten und Patientinnen mit Symptomen einer Generalisierten Angststörung, einer Panikstörung mit oder ohne Agoraphobie oder einer Sozialen Angststörung geeignet sind, sie beim Management ihrer Ängste zu unterstützen. velibra ist zur eigenständigen Nutzung in Ergänzung zur üblichen Versorgung von Patienten und Patientinnen bestimmt, die mindestens 18 Jahre alt sind.

velibra ist weder dafür bestimmt, Behandlungen durch einen Leistungserbringer im Gesundheitswesen zu ersetzen noch dafür bestimmt, Informationen für diagnostische oder therapeutische Entscheidungen zu liefern.

Indikationen

F40.01 Agoraphobie: Mit Panikstörung

F40.1 Soziale Phobien

F41.0 Panikstörung [episodisch paroxysmale Angst]

F41.1 Generalisierte Angststörung

Kontraindikationen

F20 Schizophrenie

F23 Akute vorübergehende psychotische Störungen

F25 Schizoaffektive Störungen

F31 Bipolare affektive Störung

R45.8 Sonstige Symptome, die die Stimmung betreffen

Neben den Kontraindikationen sollte beachtet werden: Vorhandene Suizidgedanken.

Ein suizidales Risiko liegt vor, wenn ein Patient/eine Patientin in den letzten 90 Tagen die ernsthafte Absicht hatte, sich das Leben zu nehmen (unabhängig davon, ob ein konkreter Plan zur Umsetzung vorlag). Ein Risiko besteht auch, wenn ein Patient/eine Patientin in den letzten 12 Monaten versucht hat, sich das Leben zu nehmen.

Funktionsweise

velibra weist eine Haupt- und mehrere unterstützende Nebenfunktionen auf. Die Hauptfunktion besteht in einem virtuellen Dialog. Das bedeutet, dass velibra dem Nutzer/der Nutzerin kurze Informationen anbietet und der Nutzer/die Nutzerin dann aus einer festgelegten Anzahl von vorgegebenen Antwortmöglichkeiten diejenige auswählt, die ihn/sie am meisten interessiert und/oder am besten zur individuellen Situation passt. velibra geht dann auf diese Antwortmöglichkeit empathisch ein und vermittelt nachfolgend die nächste Information, auf die der Nutzer/die Nutzerin dann wiederum reagieren kann usw. Auf diese Weise entsteht eine Kommunikationsdynamik, ähnlich eines Gespräches.

Patienten und Patientinnen werden zudem dazu motiviert, Hausaufgaben zu bearbeiten, die dann im folgenden Abschnitt erneut besprochen werden.

Der Nutzer/die Nutzerin kann velibra zu jeder Zeit unterbrechen und dann an der Stelle fortfahren, an der er/sie das Programm verlassen hat. Nutzer und Nutzerinnen werden regelmäßig daran erinnert, Pausen einzulegen.

velibra verfügt über eine Reihe weiterer Funktionen. Hierzu gehören:

  • Kurze Textnachrichten als SMS (optional) oder per E-Mail, die wesentliche therapeutische Inhalte kurz und prägnant wiederholen oder zur weiteren Nutzung von velibra motivieren.

  • Möglichkeit der Selbsteinschätzung des Verlaufs der Beschwerden mit Hilfe von Fragebögen.

  • Arbeitsblätter, Übungen (Trainings) und Zusammenfassungen (PDF) zur Unterstützung der Umsetzung der Übungen und zum Wiederholen wichtiger Inhalte, die heruntergeladen werden können.

  • Audios zur Anleitung therapeutischer Übungen oder zur näheren Erläuterung bestimmter Inhalte.

Wirksamkeit wissenschaftlich erwiesen

Eine 2017 veröffentlichte Studie mit 139 Teilnehmern und Teilnehmerinnen zeigte, dass Patienten und Patientinnen, die zusätzlich zur üblichen hausärztlichen Therapie velibra erhielten, nach neun Wochen signifikant geringere Angst- und depressive Beschwerden hatten. Die positiven Effekte von velibra waren auch nach sechs Monaten noch nachweisbar. 45% der Patienten und Patientinnen mit generalisierter Angststörung erfüllten nach Nutzung von velibra nicht mehr die diagnostischen Kriterien für diese Diagnose. In allen Indikationsgruppen führte velibra durchschnittlich zu einem signifikanten Rückgang der Angstsymptomatik*.

Nachweis der Wirksamkeit

*Berger T, Urech A, Krieger T et al. Effects of a transdiagnostic unguided Internet intervention (‘velibra’) for anxiety disorders in primary care: results of a randomized controlled trial. Psychol Med. 2017 Jan;47(1):67-80.

Studienbericht

https://de.velibra.com/downloads/Studienbericht_velibra_Berger_2017_inkl_Append_2020-06-26.pdf

Produkt-Datenschutz

velibra entspricht der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Persönliche Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Daten werden auf sicheren Servern in Deutschland gelagert.

Datenschutzerklärung & Gebrauchsanweisung velibra: https://velibra.broca.io/de/help

Leistungsmerkmale

GAIA garantiert als Hersteller eine durchschnittliche online Verfügbarkeit von velibra von 99,5 % pro Jahr. velibra verfügt über keine Funktionserweiterungen, die hinzugekauft werden können.

velibra besteht aus sechs Behandlungsmodulen, die Informationen über Angststörungen vermitteln und Übungen, Methoden und Techniken vorstellen, die in den Alltag integriert werden können.

  • Modul 1: Einführung
    Das Einführungsmodul bietet einen Überblick und Erläuterungen zu Zielen, Zweck und Funktionen des Programms. Im ersten Modul finden die Begrüßung und die Heranführung an das Programm statt und es wird ein primärer Fokus ausgewählt. Neben der initialen Erhebung der Stimmung, des Symptomverlaufs und -schwerpunkts, werden eine kurze Einführung in das Programm und eine inhaltliche Übersicht gegeben sowie die Behandlungsmotivation der Patienten und Patientinnen abgefragt. In interaktiven Sequenzen werden Grundprinzipien der kognitiven Verhaltenstherapie (KVT) erläutert. Themen wie Ätiologie und Funktion und Entstehung von Angst und Angststörungen werden interaktiv exploriert.

  • Modul 2: Bewältigung von Angstzuständen
    In Modul 2 wird der Schwerpunkt auf das Verstehen und Erkennen automatischer Gedanken und kognitiver Verzerrungen (z. B. Katastrophisierung) gelegt. Nutzer und Nutzerinnen lernen, nicht hilfreiche Gedanken zu hinterfragen oder sich von ihnen zu distanzieren. Auch Achtsamkeits- und Akzeptanzmethoden werden in diesem Modul vorgestellt.

  • Modul 3: Entspannungstechniken mit Fokus auf Achtsamkeit
    In Modul 3 werden Achtsamkeits- und Entspannungsübungen erlernt und deren Einsatz gegenüber den Nutzern und Nutzerinnen begründet. Bestimmte Übungen werden vorgestellt und eingeübt. Neben Imaginations- und Atemübungen sowie Körperreisen werden auch Muskelentspannungsübungen erlernt.

  • Modul 4: Verstehen und Üben der Exposition
    Modul 4 gibt allgemeine und störungsspezifische Erklärungen zur Rolle der Exposition in der Angstbehandlung. Es werden störungsspezifische Beispiele und Anleitungen für selbstgeleitete Expositionsübungen (z. B. Sorgenexposition bei GAD, interozeptive Exposition bei PD, soziale Situationen bei SAD) durchgeführt. Nutzer und Nutzerinnen erhalten ausführliche Erklärung und Beispiele für Annäherungs- und Vermeidungsverhalten und ihre jeweiligen Funktionen bei Angst.

  • Modul 5: Soziale Fähigkeiten, soziale Unterstützung und zwischenmenschliche Beziehungen
    Das 5. Modul beschäftigt sich mit der interpersonellen Situation und sozialer Kompetenz. Hier werden Qualität und Quantität des sozialen Netzes der Nutzer und Nutzerinnen erkundet, es werden Vorschläge zur Verbesserung der zwischenmenschlichen Beziehungen gegeben sowie Diskussionen über spezifische angstbedingte soziale Situationen (z. B. eine Präsentation halten) geführt. Nutzer und Nutzerinnen erfahren, was Beziehungen mit Angst zu tun haben und erhalten erlebnisorientierte Audioübungen.

  • Modul 6: Zusammenfassung und Rückfallprävention
    In Modul 6 findet ein Quiz zur Wiederholung und Überprüfung des angstbezogenen Wissens statt. Die wichtigsten Themen, die erlernt wurden und ausgewählte Schlüsselprinzipien (Akzeptanz, Annäherungsfokus, Selbstmitgefühl) werden wiederholt. Für die Wiederholung der Kernprinzipien wird eine illustrierte Fallgeschichte genutzt.

Kompatibilitätszusagen Browser/ Nutzungsvoraussetzungen

Sie benötigen einen Computer, einen Laptop, ein Smartphone oder ein Tablet mit Internetzugang sowie eine aktuelle Browser-Version von Google Chrome, Edge, Mozilla, Firefox oder Safari. Wir empfehlen eine minimale (logische) Auflösung von 320 x 568 Pixel. Weiterhin benötigen Sie eine E-Mail-Adresse und optional eine Mobilnummer für den SMS-Service. Wir empfehlen für die Audios eine Bandbreite von 192 kBit/s.

Da velibra Sie in einem dynamischen Dialog durch das Programm führt, sind keine speziellen Computerkenntnisse erforderlich.

Barrierefreiheit

Unsere Seiten sind barrierefrei gestaltet. Sollte Ihnen in diesem Zusammenhang dennoch ein Problem auffallen, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail an info@velibra.de.

Maschinenlesbares Datenformat

Zur Herstellung von Datenportabilität und semantischer und technischer Interoperabilität wird als Standard HL7® FHIR® (https://www.hl7.org/fhir/) verwendet. Eine Beschreibung des maschinenlesbaren Datenexportformats finden Sie hier: Link zum PDF

Hinweise für eine sichere Anwendung

Gemäß der Zweckbestimmung sollte das Produkt nur bei Patienten und Patientinnen angewendet werden, die mindestens 18 Jahre alt sind und bei denen eine generalisierte Angststörung, eine Panikstörung mit oder ohne Agoraphobie oder eine soziale Angststörung diagnostiziert wurde. Ferner sollte velibra nur ergänzend zu der sonst üblichen Therapie eingesetzt werden.

Eine Änderung bestehender Medikationen und/oder Behandlungen darf nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt/Psychotherapeuten erfolgen. Patienten und Patientinnen sollten ihren Arzt oder Psychotherapeuten kontaktieren, wenn sich ihr Befinden oder ihre Stimmung längere Zeit (mehrere Tage/Wochen) nicht bessern oder sich akut verschlechtern sollten.

Sollten Suizidgedanken oder Gedanken, sich Leid zuzufügen, auftreten, wird empfohlen, umgehend einen Arzt oder Psychotherapeuten aufzusuchen.

Quellen für die in velibra umgesetzten medizinischen Inhalte

Quellen anzeigen